Zur Homepage
Sitemap - Kontakt - Impressum
Historisches Foto einer Musikkapelle
Greußenheim sucht Hinweise auf eine Musikkapelle "Gesangverein Concordia"

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

im Rahmen der Erstellung der neuen Heimatchronik Greußenheim von Reineldis Roth (geplante Erstveröffentlichung am 10.07.2011) sind wir auf ein Foto gestoßen, das wir nicht zuordnen können.

 

Das Bild zeigt eine Musikkapelle. Auf der Pauke steht "Gesangvereien Concordia". Dem Gesangverein ist die Existenz einer Musikkapelle nicht bekannt.

 

Inzwischen sind Hinweise eingegangen.

 

Das Foto soll aus dem Jahre 1928 stammen. Die Kapelle sei von einem Herrn Röthlein gegründet worden.

Auf dem Foto seien die Herren Sundheimer (vorne zweiter von links), Endres (hinten dritter von rechts) und Rützel (vorne dritter von rechts) zu sehen.

 

Für weitere Hinweise sind wir sehr dankbar.

 

Thomas Rützel

Bürgermeister

 

 

Artikel aus der Mainpost vom 27.12.2010:

 


"Greußenheim rätselt über altes Foto mit Kapelle
(kgr) Ein unbekanntes Foto gibt Greußenheimer Heimatforschern Rätsel auf. Die Gemeinde bereitet gerade die Veröffentlichung einer neuen Heimatchronik vor. Unter Leitung der Autorin, Reineldis Roth, tauchte ein Foto auf, auf dem eine Musikkapelle zu sehen ist. Als einzigen Hinweispunkt auf dem Foto finden sich auf der Pauke die Worte: „Gesangsverein Concordia“. In Greußenheim gibt es zwar einen Gesangsverein Concordia - der wurde 1908 gegründet - von einer Musikkapelle wissen die Forscher jedoch nichts. Nach Auskunft des Bürgermeisters Thomas Rützel wird in den Aufzeichnungen des Gesangsvereins kein Orchester erwähnt. Nun besteht die Vermutung, dass das Foto schon vor der Jahrhundertwende entstanden ist. „Ich könnte mir vorstellen, dass uns ein Leser oder eine Leserin durch die Veröffentlichung des Fotos vielleicht weiterhelfen kann“, hofft Bürgermeister Rützel.
vergrößern schließen
Greußenheim rätselt über altes Foto mit Kapelle
(kgr) Ein unbekanntes Foto gibt Greußenheimer Heimatforschern Rätsel auf. Die Gemeinde bereitet gerade die Veröffentlichung einer neuen Heimatchronik vor. Unter Leitung der Autorin, Reineldis Roth, tauchte ein Foto auf, auf dem eine Musikkapelle zu sehen ist. Als einzigen Hinweispunkt auf dem Foto finden sich auf der Pauke die Worte: „Gesangsverein Concordia“. In Greußenheim gibt es zwar einen Gesangsverein Concordia - der wurde 1908 gegründet - von einer Musikkapelle wissen die Forscher jedoch nichts. Nach Auskunft des Bürgermeisters Thomas Rützel wird in den Aufzeichnungen des Gesangsvereins kein Orchester erwähnt. Nun besteht die Vermutung, dass das Foto schon vor der Jahrhundertwende entstanden ist. „Ich könnte mir vorstellen, dass uns ein Leser oder eine Leserin durch die Veröffentlichung des Fotos vielleicht weiterhelfen kann“, hofft Bürgermeister Rützel.
(kgr) Ein unbekanntes Foto gibt Greußenheimer Heimatforschern Rätsel auf. Die Gemeinde bereitet gerade die Veröffentlichung einer neuen Heimatchronik vor. Unter Leitung der Autorin, Reineldis Roth, tauchte ein Foto auf, auf dem eine Musikkapelle zu sehen ist. Als einzigen Hinweispunkt auf dem Foto finden sich auf der Pauke die Worte: „Gesangsverein Concordia“. In Greußenheim gibt es zwar einen Gesangsverein Concordia - der wurde 1908 gegründet - von einer Musikkapelle wissen die Forscher jedoch nichts. Nach Auskunft des Bürgermeisters Thomas Rützel wird in den Aufzeichnungen des Gesangsvereins kein Orchester erwähnt. Nun besteht die Vermutung, dass das Foto schon vor der Jahrhundertwende entstanden ist. „Ich könnte mir vorstellen, dass uns ein Leser oder eine Leserin durch die Veröffentlichung des Fotos vielleicht weiterhelfen kann“, hofft Bürgermeister Rützel."

 

Sitemap - Kontakt - Impressum