Zur Homepage
Sitemap - Kontakt - Impressum
Lage, Infrastruktur
Greußenheim hat eine gute Straßenanbindung an Würzburg. Würzburg ist nur ca. 14 km entfernt und in einer Viertelstunde mit dem Auto erreichbar. Natürlich fahren auch regelmäßig Busse in die Stadt (--Fahrplan--). Die Anschlussstelle Helmstadt zur Bundesautobahn Frankfurt-Nürnberg (A 3) liegt ca. 5 km entfernt und ist über die B 8 schnell zu erreichen.
Die Gemarkung von Greußenheim umfasst eine Fläche von 1.768 ha, davon sind ca. 1.000 ha landwirtschaftliche Ackerfläche und ca. 500 ha Waldfläche, welche sich in etwa 280 ha Gemeindewald und ca. 220 ha Privatwald aufteilen.

Greußenheim ist eine selbstständige Gemeinde mit 12 Gemeinderäten und einer ehrenamtlichen Bürgermeisterin.

 

Die Vorschulkinder haben die Möglichkeit, den im Jahre 1978 neu gebauten Kinderhaus ab dem 1. Lebensjahr zu besuchen. Schulkinder können in der Mittagsbetreuung des Kinderhauses ihre Hausaufgaben machen. Auch eine Krabbelstube bietet für Kleinkinder ein gute Vorbereitung auf den späteren Besuch des Kindergartens. Greußenheim bietet die Grund- und Mittelschule im Schulverband Waldbüttelbrunn an und ist Teil des Schulverbundes mit der Mittelschule Höchberg. Realschulen und viele Gymnasien mit unterschiedlichen Schwerpunkten finden sich in Würzburg.
 

Den Vereinen stehen Sportanlagen, 3 Tennisplätze, zwei Fußballplätze, ein Beach-Volleyballplatz und ein Bolzplatz sowie eine Turnhalle zur sportlichen Betätigung zur Verfügung. Die umliegenden Wälder und Wiesen sind ideal zum Spazieren gehen, Wandern, Nordic Walking und Radfahren geeignet.

In Greußenheim finden Sie eine Gaststätte, eine Häckerwirtschaft, ein Sportheim, einen Lebensmittelmarkt, zwei Metzgereien, Räumlichkeiten für Geldausgabe und Kontoauszüge der Sparkasse und der Raiffeisenbank, die Sozialstation St. Burkard, Tagespflegestätte Vinzentinum und ein großes Gewerbegebiet mit ca. 500 Arbeitsplätzen usw.

 

Weinbau wird seit dem Jahr 1270 nachweislich betrieben.

 

Sitemap - Kontakt - Impressum