Zur Homepage
Sitemap - Kontakt - Impressum
Gewerbegebiet Greußenheim Untere Mühle
Das Gewerbegebiet von Greußenheim ist ein weitläufiges, vollkommen erschlossenes Gebiet, in dem sich schon eine Vielzahl von Firmen niedergelassen haben. Es liegt zwischen Greußenheim und der Bundesstrasse 8, nahe der Autobahnauffahrt A3. Beim Anlegen des Gewerbegebiets wurde viel Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt, nicht umsonst gilt Greußenheim als eine der umweltfreundlichsten Gemeinden des Freistaats Bayern.

Expose Gewerbegebiet Untere Mühle II siehe unter www.sisby.de

www.sisby.de/sisby/inhalte/de/Gewerbeflaeche/flaeche_details.jsp


 

 

 

 

 

 

 

 

Größe, Lage, Nutzung des Gewerbegebiets

 

Die Gemeinde Greußenheim hat im Jahr 1992 gewerbliche Bauflächen im westlichen Bereich an der Staatsstraße 2310 ausgewiesen, dreiviertel der Fläche ist verkauft und bebaut.

Größe des Gebietes: Das Gebiet umfasst bebaubare gewerbliche Nutzflächen mit 9,3 ha. Zusätzlich wertet ein Grünordnungsplan die genutzten Flächen durch die Einplanung von großzügigen Grünstreifen ökologisch auf. Zur Zeit wird ein Feuchtbiotop mit 13.000 m² Größe erstellt.

Bauliche Nutzung des Gebietes: Das Gebiet ist als Gewerbeindustriegebiet nach § 9 der Baunutzungsverordnung ausgewiesen. Ansiedeln können Betriebe aller Art. Zusätzlich kann die Schaffung von Wohnraum für das Aufsichts- und Bereitschaftspersonal sowie für den Betriebsinhaber und Betriebsleiter zugelassen werden.

Lage des Gebietes: 0,5 km zur Bundesstraße 8; 5 km zur BAB - Auffahrt Helmstadt. Zur Anfahrt und Abfahrt aus dem Gewerbegebiet ist keine Steigung und keine Verkehrsampel auf dem Weg zur BAB vorhanden. Das Gebiet liegt 12 km von Würzburg entfernt.

Der Standort westlich von Greußenheim ist durch die Nähe der Bundesstraße B 8 (0,5 km), Würzburg - Marktheidenfeld, in Verbindung mit dem nahegelegenen Anschluss an die BAB A 7, Frankfurt- Würzburg- Nürnberg- Stuttgart- Ulm, von regionaler und überregionaler Bedeutung. Dadurch müssen dem ausgewiesenen Plangebiet erhebliche Vorteile zugerechnet werden.

 

 

Arbeitskräfte, Infrastruktur, Umweltaspekte

 

Arbeitskräftepotenzial : Die Gemeinde Greußenheim hat durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft hunderte von Arbeitsplätzen verloren.
Die Greußenheimer Bürger haben deshalb neue Arbeit in Würzburg und der näheren Umgebung angenommen. Das Gewerbegebiet in Greußenheim soll unter anderem auch die Arbeitsplatzsituation in der Gemeinde verbessern. Im besonderen nehmen Jugendliche und Teilzeitkräfte dieses Angebot direkt vor der Haustüre gerne an.

Infrastruktur der Gemeinde : Bei der Gemeinde Greußenheim handelt es sich um eine aufstrebende Gemeinde, die zurzeit 1.640 Einwohner hat. Eine gute Infrastruktur ist vorzufinden. Es sind zwei Metzgereien mit eingegliederter Bäckerei, eine Gaststätte sowie ein Edeka- Lebensmittelmarkt vorhanden. Darüber hinaus können den Ortsbürgern Sport- und Freizeiteinrichtungen angeboten werden. Im einzelnen eine neu erstellte Sportanlage mit zwei Sportplätzen, eine Tennisanlage mit drei Freiplätzen, gepflegte und markierte Wanderwege und Wanderparkplätze, großzügig angelegte Kinderspielplätze sowie eine Mehrzwecksporthalle. Weiterhin ist ein dreigruppiger Kindergarten und eine Grundschule vorhanden. Ein praktischer Arzt und ein Zahnarzt sind in der Nachbargemeinde Hettstadt( 4 km Entfernung ) erreichbar.

Umwelt : Die Gemeinde Greußenheim zählt zu den umweltfreundlichsten Gemeinden im Freistaat Bayern. So wurde beispielsweise ein pflanzenölbetriebenes Blockheizkraftwerk zur Versorgung einer Neubausiedlung sowie ein Holzhackschnitzelheizkraftwerk zur Versorgung von kommunalen Einrichtungen im Altortbereich gebaut. Diese Projekte wurden wegen ihrer Einmaligkeit im Rahmen der EXPO 2000 in Hannover als Musteranlagen präsentiert. Ebenfalls wurde eine Eigenwasserversorgung mit einem Bayernweit vorbildlichen Wasserschutzgebiet erstellt. Des Weiteren soll ein Erdwärmesondenspeicher dem Blockheizkraftwerk angegliedert werden. Ein Niedrigenergiehaus mit ganz außergewöhnlichen Werten wird im Gewerbegebiet der Bevölkerung Unterfrankens demonstriert.

 

Im Gewerbegebiet Untgere Mühle sind folgende Unternehmen angesiedelt:

 

Fa. Flyeralarm - Online-Druckerei

Fa. Druckhaus Mainfranken - Druckerei

Fa. memo AG - Versandhandel Büroartikel

Fa. Gluetec - Großhandel für Klebstoffe

Fa. Neujahr - Großhandel für Lacke und Farben

Fa. Mobike & Freizeit - Verkauf und Vermietung von   Wohnmobilen 

Fa. R & S Reifenservicepoint Sahlender - Autowerkstatt

Fa. Schumacher - Groß- und Einzelhandel für Haushaltswaren

Fa. Dickert - Logistikunternehmen für Frischwaren

Sitemap - Kontakt - Impressum