Photovoltaik

Das Greußenheimer Unternehmen solar-collect hat auf der ehem. Erdaushubdeponie eine 1,6 MW-Photovoltaikanlage gebaut. Die Anlage ist seit Oktober 2011 am Netz.

© Gemeinde Greußenheim

Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 12.5.2011 die 3. Änderung des Flächennutzungsplanes und des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Solarpark Greußenheim” beschlossen und einen Pachtvertrag über die Verpachtung von rd. 3 ha zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf der ehem. Erdaushubdeponie mit der Greußenheimer Fa. solar-collec abgeschlossen.

Dies ist ein weiterer Schritt zum gesellschaftspolitisch gewünschten Atomstromausstieg, den die Gemeinde Greußenheim als umweltfreundliche Gemeinde mit dieser Baumaßnahme mit trägt und fördert. 

Solarzellen betreiben einen Brunnen am Kirchplatz

Im Rahmen der einfachen Dorferneuerung wurden Straßenflächen und Plätze im Ortskern neu gestaltet.
Nachdem die gemeindlichen Versorgungsleitungen ausgewechselt wurden und das Nahwärmenetz der Bio-Energie verlegt waren, sollten auch die aufgerissenen Straßenflächen und Plätze neu gestaltet werden.

So konnten als Schlüsselprojekte, die Gestaltung des Kirchplatzes, der Rathausplatz, der alte Schulhof und die Straßenraumgestaltung der Bäckergasse in das Förderprogramm der einfachen Dorferneuerung aufgenommen werden. Zur Ausgestaltung des Kirchplatzes und zur Verbesserung des Wohnwertes und Wohnqualität wird nun als künstlerische Ausgestaltung die Installierung eines Brunnens vorgenommen.

Infolge des Ressourcenschutzes wird der Wasserbedarf als ein geschlossenes Kreislaufsystem ausgeführt. Die Energie hierfür liefert eine Photovoltaikanlage auf dem Kirchendach. Durch die Einstrahlung der Sonne werden in den aufgebrachten Solarzellen die freigegebene Sonnenenergie in Strom umgewandelt. Der auf einer 16 Quadratmeter großen Fläche erzeugte Strom beliefert somit die Umwälzpumpe der Brunnenanlage.

Bei gutem Wetter kann nun die Wohnqualität des neuen Kirchplatzes mit Brunnenanlage vom Bürger genossen werden. Denn auch zu diesem Zeitpunkt spenden die Sonnenstrahlen die Energie für den Betrieb der Brunnenanlage. Die Sonne auf dem Kirchendach erzeugt Strom für den Brunnen den ganzen hellen Tag!