Grußwort der Ersten Bürgermeisterin

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste aus Nah und Fern,
als Bürgermeisterin begrüße ich Sie recht herzlich auf unserer Internetseite und lade Sie ein, unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde virtuell zu entdecken.

Sie erhalten einen Überblick über Serviceleistungen unserer Verwaltung mit Sitz in Hettstadt.

Im Jahre 1136 erstmals urkundlich erwähnt, hat sich Greußenheim im Laufe der Jahre zu einer attraktiven Wohngemeinde entwickelt. Durch die außerordentlich schöne landschaftliche Lage, umgeben von Berghängen, liegt Greußenheim idyllisch in einem Tal, abseits von Hauptverkehrsstraßen, ca. 13 km westlich von Würzburg.

Unsere Gemeinde bietet jungen Familien ein Kinderhaus mit einer Kleinkindgruppe und einer Regelgruppe für Kinder von drei bis sechs Jahren. Für Schulkinder, die wohnortnah in Hettstadt und Waldbüttelbrunn beschult werden, findet eine Nachmittagsbetreuung mit Hausaufgabenüberwachung statt.

Eine Arztfilialpraxis kümmert sich um Ihre Gesundheit vor Ort.

Unsere eigene Wasserversorgung in einem ca. 70 ha großem Wasserschutzgebiet liefert bestes Trinkwasser. 80 Prozent unserer bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen werden biologisch angebaut.

In unserem Gewerbegebiet und vielen Handwerksbetrieben finden mehr als 600 Menschen Arbeit.

Attraktive Radwege ermöglichen uns in alle Richtungen in die umliegenden Orte Hettstadt, Uettingen, Leinach und Birkenfeld zu radeln.

Unser Einkaufsmarkt und zwei Metzgereien ermöglichen unseren Familien den Einkauf vor Ort.

Mehrere Spielplätze und unser hervorragendes Vereinsleben bieten ein überaus vielfältiges Angebot, angefangen von Sport, Gymnastik jeglicher Art, Fußball, Tennis, Basketball bis hin zur Feuerwehr, Pflege von Musik - auch traditionell, die Faschingsfreunde, der Theaterverein, die Krabbelstube und noch viele weitere Vereine und Organisationen laden zur abwechslungsreichen Freizeitgestaltung ein.

Wandern Sie auf dem Europäischen Kulturweg „Zu Tisch in Greußenheim”, vorbei an Denkmälern und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten, sowie auf unserem Gedankenweg und lassen Sie Ihre Seele baumeln. Besuchen Sie Greußenheim, z. B. zum „Backhäuslesfest” im Oktober, und erleben Sie dabei unsere Geselligkeit.

Ich lade Sie gerne nach Greußenheim ein.

Karin Kuhn
Erste Bürgermeisterin

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.